Mittwoch, 7. Dezember 2011

Das 7. Kalendertürchen...

...da ist es.

 Und heute will die Nummer 7 mich mit Rezepten zum vegetarisch kochen und backen einladen. Also gleich als erstes will ich mal sagen das ich nix gegen Vegetarier hab, (meine Schwester ist auch eine..., ich glaub aber eigentlich nur weil sie dann immer eine Extrawurst bekommt) aber guckt von euch zufällig jemand das perfekte Dinner 19 Uhr auf VOX? Da war erst letzte Woche eine Veganerin dabei, man haben mir die anderen leid getan, ich wüßte nicht was ich da vorsetzen sollte. Irgendwie find ich auch das mit dem Fleischersatz komisch, wozu braucht man das wenn man kein Fleisch essen will? Auch hier bei den Rezepten ist ein Gulasch mit Fleischersatz, warum? Eine gut gewürzte Gemüsesoße ist doch was feines zu Nudeln oder Kartoffeln, wozu also der Ersatz?
Ihr Lieben, nicht böse sein, nehmt es einfach als meine Meinung hin und gern dürft ihr mir auch eure Meinung dazu schicken, vielleicht gibt es ja eine logische Erklärung für Fleischersatz.
So, da mir ein Schnautzer auch nicht steht hab ich dem Engel einen verpasst. (der wollte erst auch nicht *g*)
Dann hab ich mir die Rezepte geschnappt - Apfelplätzchen - klingt lecker...
 ...und losgelegt. Halbe Menge, sind drei Bleche geworden. Das erste war das Original mit Apfel, beim 2. habe ich noch Mandeln dazu getan und beim 3. sind noch Schokotropfen in den Teig geplumst. Bei 180°C ca. 10Minuten gebacken, ein Klecks Zitronenguß drauf und bissel Deko muß auch sein, fertig. (denen steht der Schnäutzer, hihi)
Der Zwerg und ich finden alle drei Varianten lecker!!!

Da bin ich mal gespannt ob es bei euch heute auch noch Küchenbilder zu sehen gibt??

Liebe Grüße! Anke

PS: Wenn das hier so klingt als würde ich gegen Vegetarier hetzen, NEIN, NEIN und nochmals NEIN! Ich esse gerne Fleisch, wer es nicht mag soll es bleiben lassen und wer gern Tofu in jeglicher Form isst, gerne doch. Auch ich esse gerne Gemüse und wie ich letzte Woche im Fernsehn gesehen habe verhungert man auch nicht wenn man sich vegan ernährt, aber ich finde es ganz schön anstrengend für alles ein Ersatzprodukt zu suchen. Wie Tiere aufwachsen/leben müssen hierzulande um als billiges Schnitzel zu enden find ich auch nicht in Ordnung, aber da kann man ja Alternativen suchen...

Kommentare:

  1. Ich bin so gar kein Vegetarier, und garantiert definitiv auch kein Veganer, und ich habe mich lange gewundert was das mit dem Fleischersatz soll. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die "neuen" Vegetarier die Ersatzdinger anfangs brauchen, um sich umgewöhen zu können- Ersatzdroge sozusagen :-) Mit der Zeit gewöhnt man sich daran und man braucht keine Tofuwurst mehr (echt, DARÜBER lache ich mich jedesmal beinahe schlapp =) )
    Trotzdem finde ich, dass das vegane Gulasch kein Fleischersatz ist im Sinne von: Wir machen was ohne Fleisch, also muss es Sojazeug sein. Das Sojazeug ist halt in der veganen Ernährung echt wichtig, und man muss es ja auch irgendwie schmackhaft zubereiten- es schmeckt nämlich nach NIX :-). Naja, und da liegt der Vergleich mit Gulasch ja nahe. Man kann es natürlich auch "Vegane Soße mit Sojastückchen nach Gulaschart" nennen- müsste man sicher auch, wenn man es irgendwo auf ner Speisekarte lesen würde :-) Aber ist doch echt umständlich.
    Allerdings: Tofuwurst, vegetarische/vegane Chicken Nuggets oder vegetarisches Cordon Bleu, all sowas... ist ganz schön überflüssig :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Fleischersatz hat eine simple Erklärung, finde ich: Es gibt Leute, die auf Fleisch verzichten, weil ihnen die Tiere Leid tun, die aber den Fleischgenuss selbst vermissen. Und für die gibt es Fleischersatz. Ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  3. Ist mir egal, mit dem Ersatz, ich finds einfach so lecker, auch wenn ich keine Vegetarierin bin. Der Schnurrbart ist große klasse :)) Nicht die arme Rezeptschreiberin dissen, sie hat sich auch Arbeit gemacht :)Meine Erdbeere macht sich ja äußerst gut im Buch :D Liebe Grüße Rike

    AntwortenLöschen